Archiv des Autors: Gerd

Über Gerd

Geboren kurz vor dem Ende des nazifaschistischen 3. Reiches, als Kind unterprivilegierter Eltern. Der Vater als Unteroffizier in Russland verschwunden. Einfache Schulausbildung, Handwerkslehre, Erzieher, autodidaktische Schulungen, Anarchist, pädagogischer Heimleiter in Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Autor und Referent, Verleger eines Selbstverlages, politisch internationalistisch und linksliberal. Motto: "Jede Wahrheit ist zu hinterfragen und Kritik sollte und darf immer schonungslos sein!"

Ukraine: Dichtung und/oder Wahrheit?

  Ich hielte es für sinnvoll, dass die partielle „Weltgemeinschaft“, besser vielleicht die kapitalistische, klipp und klar formuliert was sie wirklich will. Es geht doch um die Eroberung von Absatzmärkten und um geostrategische Vorteilsnahme. Das könnten Europäer und Amerikaner sagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Ukraine; des Dramas vorletzter Akt

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein “Trauerspiel”, was sich derzeit in dem Schwellenland Ukraine zwischen Westeuropa und Russland ereignet. Fast der gesamte “Westen” vermittelt eine mediale Sicht, die konträr zur Einschätzung der dortigen Lage aus gegnerischem Blickwinkel ist. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Roma-Bashing im ZDF

Das Thema ist brandaktuell und ich dachte, dass ich mir eine Sendung am 16.01.2014 von und mit Maybrit Illner zur “Armutswanderung” ansehen und hören sollte um zu erfahren wie Politiker und Intellektuelle ein Problem lösen könnten. Es war sogar tatsächlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Kerniger Jahrestag

Vor 73 Jahren hatte ich wohl das dringende Bedürfnis aus dem Schutzraum zu verschwinden den mir Adelheid Kern (Engel), meine Mutter, für 9 Monate zur Verfügung gestellt hatte. Ich weiß nicht mehr ob es mein Wille war oder der Trieb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Privat | Hinterlasse einen Kommentar

Ukraine im Bann des braunen Marsches?

Es lohnt sich durchaus einen Blick auf die dunkle Seite der Machtverhältnisse in der Ukraine in Bezug auf seine Volksheldin Julija Tymoschenko zu werfen. Insbesondere ist dies auch für die Einschätzung der derzeitigen und vom Westen so sehr unterstützten Revolte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Glossen schreibt der Geheimdienst selbst.

Auf den Wellen vor dem Strand von Tel Aviv war Surfen schon immer erlaubt. Seit September gilt die Allgemeine Surf-Freiheit in der ganzen Stadt. Der Oberbürgermeister stellte auf dem Rothschild-Boulevard die neue Attraktion vor. Überall in der Stadt gilt freie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Spruch des Tages

Stoßgebet: “Großer Gott, hilf mir! Du erbarmst dich doch über ganz fremde Leut, warum nicht für mich?”

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Beschneidung: Das Urteil

Ich hatte nicht gedacht, dass unser Thema die Gemüter so erregt. Grundsätzlich will ich festhalten, dass auch die Statements der Urteilsbefürworter/innen von mir sehr ernst genommen werden und das Pro und Contra der Aufklärung dienen kann. Verletzende Äußerungen, so sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Der Internationale Tag der Sinti und Roma

Am 8. April ist nicht nur Ostern, sondern auch ein Tag der Solidarität mit allen Sinti und Roma auf der Welt. Ein Tag für  diese „Minderheit“ in unserer Gesellschaft, die sich so schwer tut die andere Lebensweise und Kultur zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Antisemitismus hier und heute

Man sollte Jutta Ditfurth dankbar sein, dass sie in der ihr eigenen Vehemenz für ihre Standpunkte eintritt. Ein Beispiel ist das Trauerspiel im Frankfurter Römer. Siehe die Antisemitische Äußerung

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar